Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel

Ausstellung „Mythos Leni Riefenstahl“ wird verlängert

26.04.2016 - 10:15 /

Die Ausstellung „Mythos Leni Riefenstahl“ im Infozentrum Kump in Hallenberg wird auf Grund des großen Interesses verlängert. Damit haben Besucher noch bis Sonntag 8. Mai 2016 die Gelegenheit die Ausstellung zu besichtigen.

„Über 500 Besucher haben bisher die Ausstellung besucht“  so Bürgermeister Michael Kronauge. Besonders erfreut ist er über die große Zahl  von auswärtigen Besuchern, die teils von weither angereist sind.

Die Ausstellung - die bereits im Haus der Geschichte in Bonn und im Holocaust-Centrum in Oslo  zu sehen war - setzt sich kritisch mit dem Leben der Schauspielerin,  Regisseurin und Fotografin Leni Riefenstahl auseinander. Riefenstahl zählt zu den umstrittensten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts in Deutschland. Von den einen verehrt als Künstlerin, die völlig neue künstlerische Maßstäbe in Film und Fotografie setzte, von anderen kritisiert als diejenige, die die Nazis mit  ihren Werken über die Reichsparteitage und die Olympischen Spiele 1936 in Berlin allzu distanzlos in Szene setzte. Riefenstahl selber bestritt bis zu ihrem Tod im Jahr 2003 jegliche künstlerische und politische Verantwortung für Ihr Wirken in der Nazi-Zeit. Nach Ende des 2. Weltkriegs machte sie sich dann vor allem als Fotografin einen Namen.

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 10.00  – 12.00 Uhr  und 14.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Samstag 10.00-12.00 Uhr

Sonntag 14.00-16.00 Uhr

 

Am Sonntag, 1. Mai 2016 ist die Ausstellung  von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

An Christi Himmelfahrt, 5. Mai 2016 ist die Ausstellung geschlossen.


Stichwortsuche

Bundestagswahl am 24.09.2017
Mehr erfahren

Bürgerbroschüre Hallenberg
Mehr erfahren

Urlaub in Hallenberg
Mehr erfahren

Der Ruhewald in Hallenberg
Mehr erfahren

Das natürliche Badeerlebnis
Mehr erfahren