Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel

Trinkwasserinstallation und Legionellen

15.12.2011 - 15:23 / Das Wasserwerk der Stadt Hallenberg informiert

Trinkwasser-Installationen sind gemäß § 3 Satz 2e der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) diejenigen Anlagen, aus denen Trinkwasser aus zentralen oder dezentralen Wasserversorgungsanlagen an Verbraucher abgegeben wird (ständige Wasserverteilung).

Sie ist definiert als die Gesamtheit der Rohrleitungen, Armaturen und Apparate, die sich zwischen dem Punkt des Übergangs von Trinkwasser aus einer Wasserversorgungsanlage an den Nutzer und dem Punkt der Entnahme von Trinkwasser befinden.
Die Wasserqualität kann durch technische Mängel an der Trinkwasser-Installation sowie unsachgemäßen Betrieb der Anlage leiden. So kann es bei langen Verweilzeiten des Wassers in den Rohrleitungen zu Stagnationen kommen, die zum einen das Verkeimen des Wassers begünstigen und zum anderen zu einem Anstieg der Konzentration von gelösten Stoffen aus den Installationsmaterialien im Wasser führen können.
Eine gesundheitliche Gefahr kann im Wasser aus zentralen Erwärmungsanlagen vor allem durch Wärme liebende Bakterien wie Legionellen auftreten.

Das Gesundheitsamt überwacht die Trinkwasserqualität primär in öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Schulen, Kindergärten, Sporthallen und Schwimmbädern.
Gesetzlich sind aber alle Betreiber einer Warmwasseranlage, sowohl öffentlich, als auch gewerblich (u.a. Vermieter) mit mehr als 400 Liter Speichervolumen verpflichtet, diese Anlagen dem Gesundheitsamt zunächst anzuzeigen.
In jährlichen Abständen muss das Warmwasser durch ein akkreditiertes Labor untersucht werden. Für Legionellen gilt ein technischer Maßnahmewert von 100 KBE in 100ml Probe.
Sobald dieser erreicht ist, ist der Befund zunächst dem Gesundheitsamt zu melden.
Anschließend muss eine Gefährdungsanalyse durchgeführt werden.
Um das Vorgehen zu Vereinfachen, sind die Ergebnisse der Untersuchungen grundsätzlich dem Gesundheitsamt weiterzugeben.
Auf der homepage des Gesundheitsamtes www.hochsauerlandkreis.de/buergerinfo finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.
Ansprechpartner des Gesundheitsamtes ist Herr Marc-Oliver Klung. Tel. :0291 / 94-1215

àBei Fragen zur Wasserversorgung stehen auch wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Büro Wasserwerk, Tel. : 02984 92 990-12
Unseren Technischen Bereitschaftsdienst für Störungen in der Wasserversorgung, oder bei der Abwasserbeseitigung erreichen Sie jederzeit unter der Mobilfunknummer:
Bereitschaft AWS, Tel. : 0170 85 112 57

Ihre AWS GmbH als Betriebsführer


Stichwortsuche

Bundestagswahl am 24.09.2017
Mehr erfahren

Bürgerbroschüre Hallenberg
Mehr erfahren

Urlaub in Hallenberg
Mehr erfahren

Der Ruhewald in Hallenberg
Mehr erfahren

Das natürliche Badeerlebnis
Mehr erfahren